„wäre“ und „hätte“

Christian Polito über „hätte“ und „wäre“.

Jetzt is des ja so, dass man im Moment viel Zeit zum Nachdenken hat. Und so kommen einem dann auch gerne mal diese bekannten „hätte“- und „wäre“- Gedanken.

Also z.B. hätte ich doch einfach einen Job beim Staat angenommen, dann wäre es jetzt einfacher. Wäre ich z.B. der Mahrer, dann hätt ich mich dafür eingsetzt, dass die Impstoffproduktion verstaatlicht wird. Ich hätte es dann einfach als „Impstöff Österreich“ präsentiert, weil ja eh nix passiert wäre, wenns ein Rohrkrepierer gwesen wär. Wären die Hersteller bzw. deren Patente allerdings verstaatlicht worden, dann hätte es vielleicht eine Entlassungswelle gegeben, bei der Wissenschaftler einfach durch Pressesprecher ersetzt worden wären. Wurscht.

Wäre ich darüber hinaus noch Schauspieler, dann hätte ich mich – gerade jetzt – zu allen Themen moralisch überlegen äußern können, anstatt mittels einer Kolumne nur rumzugranteln. Es wären allerdings Aufträge ausgeblieben, hätte ich das „Falsche“ gsagt. Das wäre aber ned so wild, weil wäre ich jetzt – wie der 33-jährige FPÖ-Gemeinderat aus Kirchberg – schon geimpft, hätte ich auch einfach auf Corona-Demos meinen Topfen unter die Leut gebracht, auch wenn ich einen innerlichen Drang verspüren würde, nur noch Microsoft-Produkte zu kaufen. Wäre die Edermühle dann nicht im Waldviertel, sondern z.B. im Flachgau, dann hätte ich jetzt eventuell die Überlegung, unsere Liegenschaft um wohlfeile 3 Millionen Euro zu verkaufen. Wären die 3 Millionen dann aufm Konto, hätte ich noch am selben Tag die Besitzer der Edermühle kontaktiert, ihnen das Doppelte von was auch immer geboten und wäre wieder in der Edermühle, hätte aber zusätzlich zwei Millionen aufm Konto. Zu den Demos wäre ich dann natürlich trotzdem gegangen, weil als österreichischer Staatsbürger hätte ich ganz einfach die Pflicht zu sudern, verstehst. Wurscht.

Wäre jetzt nicht grad Winter und Lockdown für die Edermühle, dann hätte ich ja gar keine Zeit für all diese unsinnigen Gedanken. Das Living Legends, wo nur noch der Rauchfang fehlt, is übrigens doch noch ned fertig – wegam hätte und wäre warats gwesen…

Gefällt Dir der Beitrag? Unterstütze kreatives Schreiben.

Volksbank Salzburg
Christian Polito
AT174501000072062375
VBOEATWWSAL

Nön Kolumne

Die wöchentliche Post per Email abonnieren

Leserbrief

Du möchtest etwas zu dieser Kolumne sagen? Sende uns Deinen Leserbrief.