Auf den Punkt

Christian Polito über die aktuelle Lage.

Jetzt is des ja so, dass ich diesmal glei aufn Punkt komm: Ich bin 38 und gehöre der Risikogruppe an. Ja da musst schlucken, aber glaub mir, das ist für mich unangenehmer als für dich. Noch mehr schlucken musst, wenn ich dir jetzt sag, dass wir nur eine bestimmte Kapazität an Intensivbetten und generell an Spitalsbetten haben.

Richtig verschlucken tust dich aber spätestens dann, wenn ich dir sag, dass dann auch ein Blinddarmnotfall mit jungen 20 tödlich enden kann, wenn eben genannte Kapazitäten aufgrund von „unerwarteten“ Coronafällen einfach nimma da sind. Wenn alle Betten belegt sind, dann sind alle Betten belegt, verstehst!

Da machen sich die Leut Gedanken drüber, warum Klopapier gehamstert wird, während in Italien aktuell täglich hundertfach Menschen sterben, weil der oben genannte Fall eingetreten ist – zu wenig Betten!

Abgesehen davon, dass es natürlich Experten und Studien braucht, um zu erklären, warum Leute ein Produkt auf Vorrat kaufen, das

a) fast nix kostet,
b) nie schlecht wird und ich
c) immer brauche,

ist die Lage dramatisch. Nix „wie Schnupfen“ und nix „wie Grippe“, wobei bei Letzterem grippale Infekte und echte Grippe zammgeschmissen wurden, was in etwa einem Pauschalisieren von einer „gsunden Watschn“ und Totschlag gleich kommt. Beides nicht schön, aber ein kleiner Unterschied.

Als momentaner Nichtwähler zipft mich aber vor allem das „Kurz-Gebashe“ an – der junge Mann sagt einfach was‘ wiegt, und des hats halt eben. Das macht er zum Glück täglich. Unsere deutschen Nachbarn durften sich nach Wochen des Schweigens mit einer schwammigen Merkelraute begnügen.

Wurscht.

Der Punkt is, dass ma uns jetzt alle zammreißen müssen, weil wir uns sonst nicht nur an einem zensierten Teil unseres Körpers, sondern am zentriertesten Teil unseres Körpers, den Chef Markus jemals zensieren musste, befinden werden. Noch mal zum mitschreiben:

  1. Ich bin mit 38 nicht als Einziger in einer der Risikogruppen und des mit „s‘ trifft ja eh nur 80-Jährige“ kannst fix schmeißen!
  2. Wenn ein gewisser Punkt in unserem Gesundheitssystem erreicht ist, bist auch mit 20 betroffen, weil sich dann fix keiner für deinen, im besten Fall, gebrochenen Haxn und, im schlimmsten Fall, entzündeten Blindarm interessiert.

Musst jetzt in Panik ausbrechen? Nein, immer noch nicht! Warum? Weil ich exponentielles Wachstum ja nicht einmal erwähnt hab, und weils is, wie’s is.

Fast! Du hast es nämlich fix mit in der Hand, aktiv etwas zu tun! Sei aktiv passiv! Nimm die ernste Lage einfach, no na ned, ernst – das sollte für jeden, der weiter als einen Meter Feldweg denken kann, jetzt auch wirklich nicht das Problem sein. Bleib wo und wann es geht daheim und sei unendlich dankbar gegenüber allen Menschen, die raus MÜSSEN – Kassiererinnen, Polizisten, Ärzte, Pflegepersonal etc. Nein, ich „gendere“ immer noch nicht, eher geht die Welt unter, und das tut sie zum Glück auch jetzt nicht.

Diese Krise wird, wenn wir alle zam helfen, wie alle anderen auch wieder vorübergehen!

Ich schieb übrigens jetzt schon einen derben Grant, wenn ich daran denke, wie danach die ganzen Grippebeschwichtiger der letzten Wochen deppert meinen, das ja eh alles halb so wild war. Solche Leut würden sich auch bei der Feuerwehr nach einem gelöschten Brand über den Wasserschaden beschweren, weil ja eh kein Feuer da is – Prävention haltens vermutlich für ein italienisches Gericht.

Wurscht.

Ich habe fertig – wegam Punkt warats gwesen…

Gefällt Dir der Beitrag? Unterstützung für kreatives Schreiben.

Volksbank Salzburg
Christian Polito
AT174501000072062375
VBOEATWWSAL

Schauf auf dich, schau auf mich.