Warum à la minute grad leider nicht geht

Letztes Update am 26. September 2020

In letzter Zeit häufen sich spontane Besuche in der Edermühle. Das Interesse an Tier und Natur ist groß und das freut uns natürlich sehr!

Doch dürfte auch beim Letzten das Thema Corona angekommen sein, weshalb es uns wichtig ist, dass wir keine Ansammlungen in der Edermühle haben. Was letzten Sommer noch ging, geht 2020 leider nicht mehr. Zu jedermanns Schutz ist eine Reservierung für die Tiererlebnisse notwendig. Spontane Besucher müßen wir in der Regel abweisen und Dein Anreiseweg ist umsonst. Das braucht’s auch nicht.

Unser Präventionskonzept

Abstand halten kann man bei uns mit Leichtigkeit, doch eben nur, wenn nicht alle auf einmal kommen. Daher bitten wir Dich: Reserviere Dein Tiererlebnis im Voraus. So können wir die Zeiten gut abstimmen und keine Besucher müssen auf Fremde stoßen. Für ausreichende Handhygienemöglichkeiten haben wir gesorgt (mehr zu unseren Hygienemaßnahmen).

Das Waldviertel ist ein wunderbarer Ort für Aktive und Gemütliche

Ob eine Erlebnisstunde aktiv oder gemütlich ist? Das hängt von Dir ab. Du kannst mit den Nandus um die Wette rennen (vermutlich wirst Du verlieren) oder Dich einfach ins Gras setzen und sie streicheln. Je bunter und detailreicher Deine Kleidung ist, desto aufdringlicher sind unsere tierischen Mitbewohner. Glitzernde Ohrringe sind bei unseren Nanduhennen besonders beliebt.

Also, nimm den Hörer in die Hand (bitte auf den Anrufbeantworter sprechen), oder reserviere bequem online. Wir freuen uns, Dich bei uns in der Edermühle begrüßen zu dürfen. Ohne Mund-Nasen-Schutz, dafür mit Abstand und Hausverstand.

Neues aus der Edermühle

100%

Zeitlich näher dran mit den automatischen Updates