Erna aus der Box

Erna aus der Box

Erna ist krank! Doch was kann das nur sein? Sie scheint munter wie eh und jeh, sie frist und trinkt. Sie verbringt ihren Tag scheinbar wie die anderen Hendnl.

Die kleine Erna Weiß (Leghorn) ist seit 21. April 2016 bei uns und kam zusammen mit 7 anderen Damen und dem Hr. Moritz bei uns an. Eine Woche später kamen noch die Sulmtalerin Jutta und der Zwerghuhnmix Frieda dazu.

Die Gruppe fand sich schnell zusammen und die Ränge innerhalb der Hühnergruppe waren alsbald geregelt.

Doch dann fing es an:

Erna ließ ihren linken Flügel hängen.

Das sah erst mal nur komisch aus – schien sie aber nicht zu behindern. Der Tierarzt gab grünes Licht, gebrochen war nix.

Doch im Juni angekommen fanden wir Erna eines Morgens im Hühnerstall auf dem Boden liegend, die Haxn in die Luft gestreckt und verzweifelt versuchend, sich wieder aufzurichten. (Sie war auf den Rücken gefallen und konnte sich wegen ihres desulaten Flügels nicht mehr aufrichten. Der rechte Flügel hatte auch keine Kraft mehr.)

Und dann?

Dann sind offenbar in der Nacht die anderen auf sie los gegangen. Der rechte Flügel wurde innen angepickt und war Blutverkrustet.

Unser geschätzter Tierarzt kam und stellte die Diagnose:

Erna hat Vitaminmangel

Sie bekam also eine Vitaminspritze und ein Pülverchen, welches wir ihr täglich ins Futter streuen. Sie wohnt nun abgesondert von ihrer Herde in unserem Innenhof.

Mitte Juni zeigt Erna noch keine Verbesserung. Beide Flügel hängen nun an der Seite herunter, verheilen aber gut. Sie pickt gemütlich den ganzen Tag die Essensreste der Moschusenten weg, welche ihr Nachtquartier auch im Innenhof haben. Ebenso verputzt sie ihr Vitaminpulveressen und sucht unsere Nähe.

Und so wurde nun beschlossen:

Erna soll Leben

Sie legt zwar keine Eier und ist zum schlachten einfach zu klein, aber sie ist ein Gewinn für unseren Innenhof, da sie das Ungeziefer frißt und einfach gute Laune verbreitet.

Als Schlafstätte stellten wir ihr vorübergehend einen auf die Seite gelegten Umzugskarton hin mit Stroh in den überdachten Bereich des Innenhofes, der ihr offensichtlich bis heute so gut gefällt, dass sie nicht mehr ausziehen will. Ein ehemaliger Hasenstall, der Tip Top in Schuss ist und sogar eine behindertengerechte Hühnertreppe besitzt, steht direkt daneben, wird aber schlichtweg ignoriert.

Also tauften wir den kleinen, neugierigen Sturkopf von Erna Weiß in Erna aus der Box um. Auch wenn es ziemlich zeitaufwendig ist nach ihr zu sehen, weil Steffi und ich ihr immer wieder auf die Beine helfen müssen, wenn sie mal wieder zu stürmisch war und umgefallen ist. Einmal umgefallen und nichts geht mehr, aber inzwischen bleibt sie ganz gelassen, wenn wir sie wieder in Position bringen.

Wir wünschen Erna nun ein schönes Leben als Frühpensionistin in der Edermühle und hoffen, dass auch Erna durch den ein oder anderen individuellen Futtersack, oder vielleicht durch eine Patenschaft unterstützt wird.

Erna ist leider am 22.01.2019 auf Grund eines Habichtangriffs verstorben. Wir verlieren damit ein äußerst zutrauliches und zugängliches Huhn. R.I.P. Erna!

Gefällt Dir der Beitrag? Unterstützung für kreatives Schreiben.

Volksbank Salzburg
Christian Polito
AT174501000072062375
VBOEATWWSAL

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Geflügel und getaggt mit .

Auch die Edermühle verwendet Cookies - weil wir sie brauchen

Um diese Website zu betreiben, ist es für uns notwendig Cookies zu verwenden. Einige Cookies sind erforderlich, um die Funktionalität zu gewährleisten, andere brauchen wir für unsere Statistik und wieder andere regeln Inhalte von Facebook & Co. Mehr erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

Impressum | Kontakt