Narrisch

Christian Polito über die Wiedereröffnung am 19. Mai.

Jetz is des ja so, dass Steffi und ich uns narrisch drüber freuen, endlich wieder aufsperren zu dürfen. Ja, ich weiß eh, dass das ganze Drumherum a bissal nervig und teilweise so brillant durchdacht wie s’Kaufhaus Österreich is, aber wenn am Ende glückliche und zufriedene Gäste stehn, dann werd ma des bei uns in der Edermühle auch noch reißen.

Jetzt musst du dich als Wirt oder Hotelier bei etlichen Varianten von Tests, deren Nachweisen und deren verschiedenen Gültigkeitsdauern auskennen, weil sich das eigentliche Business ja eh von selbst macht. Vielleicht soll das ja ein versteckter zweiter Bildungsweg sein, um die Jobchancen zu erhöhen, wenn dein Business krachen geht, weilst eben gar nimma zu deinem eigentlichen Business kommst. Die Wege der Politik sind unergründlich – naja so, oder so ähnlich. Wobei, des nutzt dir nach über einem Jahr Corona auch nix mehr, weil inzwischen ja eh schon ein jeder Virologe is und die meisten von denen haben sogar einen Abschluss der Youtubeuniversität und ein Telegramdiplom. Da kannst als einfacher Hotelier und Wirt einpacken, verstehst. Wurscht.

Entgegen der Offenbarungen einiger Facebookpropheten, die sich auch immer wieder unter Artikeln der NÖN solidarisch zeigen, indem sie wie trotzige Kinder „Solang ich irgendetwas machen soll, geh ich nirgendwo hin!“ plärren, schauts in der Realität bis jetzt aber ganz gut aus mit den Reservierungen und Buchungen.

Jetzt kann man eigentlich nur nach vorn schauen und darauf hoffen, dass alles weiter Richtung Normalität geht. „Ich will die alte Normalität!“, schreit jetzt der ein oder andere wieder. Du Spetzi, ich hab schlechte Neuigkeiten für dich: Die Zeiten haben sich schon immer geändert und das werden sie auch weiterhin tun. Egal ob politisch, technisch, beruflich oder gesellschaftlich. Man kann immer nur seinen Teil dazu beitragen, dass es nicht schlechter sondern im Idealfall besser wird.

In unserem Fall ist Offenhaben, besser als Geschlossenhaben und als nächstes kommt dann eben Offen-ohne-Maßnahmen, anstelle von Offen-mit-Maßnahmen. Nur: Noch depperter sollten einige Maßnahmen bitte ned werden – wegam narrisch warats gwesen…

Gefällt Dir der Beitrag? Unterstütze kreatives Schreiben.

Volksbank Salzburg
Christian Polito
AT174501000072062375
VBOEATWWSAL

Nön Kolumne

Die wöchentliche Post per Email abonnieren

Leserbrief

Du möchtest etwas zu dieser Kolumne sagen? Sende uns Deinen Leserbrief.