Christian Polito über Bad Großpertholz most wanted


SOKO Pfau

Jetz is des ja so, dass drei unserer Pfauendamen vor ein paar Wochen erneut losgezogen sind um das Dorf in Angst und Schrecken zu versetzen.

Kinder fressens zwar immer noch nicht und ein paar genervte Städter die zwar den Wolf lautstark beklatschen, aber bei ein bissal Pfauenpupu gleich ganz oarg Pipi in den Augen haben fallen auch nicht weiter ins Gewicht, aber wenns anfangen das Gemüse meiner geschätzten Helga zu verwüsten, dann macht auch bei mir der Spass a Kurvn verstehst.

Pfaue rund um die Edermühle sind das eine, Pfaue mitten im Dorf auf Dauer das andere. In der Regel sind Pfaue eh standorttreu, aber Ausnahmen - eh schon wissen.

"Die verstehn ned, dass die sich ned einfach einfangen lassen!" hab ich gschimpft.

"Dann setz ma halt a Kopfgeld aus!" hat Steffi gsagt.

"I kann doch auf sich beschwerende Städter und Dorfbewohner kein Kopfgeld aussetzn Steffi!"

"Auf die Pfaue Christian! Auf die Pfaue!"

Ich lieb sie schon recht sehr meine Steffi und wenns so lösungsorientierte Vorschläge bringt gleich noch viel mehr.

"Fang die ein!" und auf meine Frage "Sehr gerne, aber wie, die fliegen ja weg?" mit "Keine Ahnung, aber machs trotzdem" zu antworten ist übrigens nicht lösungsorientiert sondern deppert, weil zaubern zwar eine feine Sache is, ich es aber nicht kann.

Wurscht.

Also ruf ma jetzt einfach die SOKO Pfau ins Leben die dazu aufruft unsere Pfauendamen aus dem Dorf ein zu fangen. Neben Ruhm und Ehre gibts 30 € pro Pfauenhenne und wer den Hattrick (alle drei auf einmal) packt bekommt einen runden Hunderter!

Die Auflagen des Amtstierarztes:

- Kinder unter 18 Jahren nur in Begleitung von Erwachsenen
- Schießen verboten
- Stress ist zu vermeiden - sowohl für die Pfaue als auch für die Dorfbewohner

Die einzige Chance auf Erfolg ist nach unserer Meinung und laut Amtstierarzt übrigens das "in den Schuppen locken" o.ä. sprich, wennst den Pfauen hinterher rennst machst dich maximal zum Deppen und mehr auch schon nicht, verstehst.

Mögen die Spiele beginnen - wega dem vermeintlichen Dorffrieden warats gwesen…

Original Artikel Nächster Artikel Vorheriger Artikel