Arktis Waldviertel

Im Waldviertel is sechs Monate kalt und der Rest is Winter - den Spruch kenn ma eh. Aber gerade bei einem Rekordsommer wie jetzt muss ich echt lachen.

Wer hat sich so einen Blödsinn ausgedacht? Vermutlich ein Wiener. Ein Wiener mit Dachgeschoßwohnung. In solch einer Dachgeschoßwohnung kannst im Sommer ne Tiefkühlpizza nach oben schmeißen und fängst die kross wieder auf. In diesem Sommer hast aber aufpassen müssen, dasd ned zu hoch schmeißt, weil sonst isse verbrannt runter gekommen.

Bei über 30 grad geh ich persönlich eh ein, des pack ich ned.

Egal, wir wohnen ja zum Glück im Waldviertel.

Da wo es der Legende nach Eisbären im Winter und mindestens Pinguine im Sommer hat, war es ein toller, nein ein traumhaft schöner Sommer. Laue Sommerabende in kurzen Hosen, und trotzdem wurde man von Gelsen einigermaßen verschont - Waldviertler Gelsen sind vermutlich den Hitzetod gestorben.

Und wenn es nachts kühler war, dann hatte man - zumindest als Zuagroaster - eh was Langes an und die Gelsen konnten ebenfalls schei… also sich zensieren lassen mein ich natürlich.

Also jedenfalls haben wir mal wieder gesehen, dass die Anti-Waldviertel-Sprüch ein rechter Schmarrn sind.

Aber so langsam komm ich in den Chillmode - des lässt Dir jetzt bitte von Deinem Enkerl erklären - von meinem Chef Markus. Das Motto lautet "des simma gwohnt - lass einfach reden und genieß wasd hast…".

Ich bin jetzt echt gspannt, was der September bringt - vermutlich genau dasselbe wie in München, wie jedes der letzten drei Jahre.

Das wäre ja vielleicht mal ein Slogan: Waldviertel - das München Österreichs!

Oder: Waldviertel vs. München. Jetzt mit nur 3 Grad Unterschied - don’t feel the difference!

Naja außer der Wolf setzt sich durch und als Nächstes wünschen sich gewisse Leut, die keine Grenzen kennen, dann den Bären zurück. Dann müssts eher heißen: Waldviertel - das Kanada Österreichs. Wobei das ja zugegebenermaßen auch irgendwie nett und romantisch klingt.

Ich persönlich träume ja eh immer noch von einem eigenen Pinguin, mit dem ich in der Lainsitz plansche - das Klima würde Gerüchten zufolge ja eh passen.

Warum ein Pinguin?

Ganz einfach:

1. Alleinstellungsmerkmal - von irgendwas muss die Edermühle ja auch leben.
2. Vögel sind sehr intelligent - ich hätte einen Minibutler, weil er den Frack ja eh schon hat.
3. Er kann mich nicht töten - was ja die Auflage von Steffi ist und der Grund warum ich noch keinen Luchs habe.

Aber der Pinguin wird ein Traum bleiben. Nicht wegen Steffi, sondern wega den tropischen Temperaturen im Waldviertel warats gwesen…

Original Artikel Nächster Artikel Vorheriger Artikel