70 Jobs und 10 Entenküken

Christian Polito über Überraschungen.

Jetz is des ja so, dass man immer wieder überrascht wird. Na, i red ned von von Harald „ich hab 70 Jobs gleichzeitig“ Mahrers Zwangsverein, obwohl man schon überrascht sein darf, wo das eigene Geld überall hinsegelt und eingelocht wird.

Die Frage, wie man sieben (!) – hatte mich oben verblümelt – Führungs(!)positionen gleichzeitig ordentlich ausführt, wenn der Tag nur 24 Stunden hat, traut man sich gar nicht zu stellen, weil es bei diesen übermenschlichen Fähigkeiten der Blasphemie gleichkommen würde. Dass andere gar keinen Job mehr haben und einer dafür gleich sieben, is einfach Pech, verstehst. Wurscht.

Na, i red von unseren Barbarie-Enten, die auch Warzenenten, Stummenten, Flugenten, Moschusenten oder Türkenenten genannt werden. Quasi die ÖVP unter den Enten – egal was drauf steht, es is und bleibt immer dasselbe drinnen und des darfst jetzt interpretieren, wies’d lustig bist, weil wenn des alles so weitergeht, dir eh nur dein Humor bleiben wird.

Genug der freien Interpretationen, zurück zu unseren Enten und der Überraschung. Eigentlich war das Gelege von uns schon abgschrieben. Wennst so ein Gelege abschreibst, dann darfst nicht zu lange warten mit dem Entsorgen, weil wenn faule Eier im Stall platzen, dann ist das wie Pressekonferenzen, bei denen angekündigt wird, dass was angekündigt wird – es is zum Speibn.

Also schau ich gestern nach und die Ente is weg. Nur drei faule Eier liegen im Nest. „Ja gut“ denk ich mir, weil der Rest vermutlich gschlüpft is. „Ned gut“ denk ich mir, weil gleich am ersten Tag mit Küken spazieren gehen, is wie Großfeiern in geschlossenen Räumen ohne Maske während einer Pandemie – kann gut gehen, ist aber unwahrscheinlich.

Ich ruf die Enten zum Füttern und alle kommen – bis auf die eine. Als ich mir gerade denk, dass ich mir die Ente samt Jungen so aufmalen kann, wie die Glawischnig Eva ihre Glaubwürdigkeit, fiept es unterm Entenstall. Die Ente mit zehn Küken!

Steffi und ich haben die kleine Familie jetzt in einem separaten Stall untergebracht, weil „survival of the fittest“ jetzt dann auch bald 200 Jahre alt is. Jetzt hoffen wir halt, dass alles gut geht – wega den Überraschungen warats gwesen…

Gefällt Dir der Beitrag? Unterstütze kreatives Schreiben.

Volksbank Salzburg
Christian Polito
AT174501000072062375
VBOEATWWSAL

Nön Kolumne

Die wöchentliche Post per Email abonnieren

Leserbrief

Du möchtest etwas zu dieser Kolumne sagen? Sende uns Deinen Leserbrief.